Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Gutachten für den Rentenversicherungsträger (Rehabilitation)

„Rehabilitation“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „wiederherstellen“.

Eine medizinische Rehabilitation kommt dann in Frage, wenn

  • Ihre Erwerbsfähigkeit wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder bereits gemindert ist
  • und durch Rehabilitationsleistungen eine drohende Minderung der Erwerbsfähigkeit abgewendet werden oder die bereits geminderte Erwerbsfähigkeit wesentlich gebessert oder wiederhergestellt werden kann
  • oder aber oder eine wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann.

Für Ihren Antrag beim Rentenversicherungsträger benötigen Sie eine ärzttliche Stellungnahme (Befundbericht oder Gutachten) zu Ihrem Gesundheitszustand.

Die Vordrucke hierzu erhalten Sie bei Ihrer Rentenversicherung, die auch die Kosten für ein solches Gutachten übernimmt.

Bitte erwähnen Sie, wenn Sie hierzu einen Termin vereinbaren, daß es um eine Gutachten-Erstellung geht, damit wir ausreichend Zeit für Sie einplanen können.