Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Cystatin C

Die chronische Einschränkung der Nierenfunktion (die sog. chronische Niereninsuffizienz) gehört zu den häufigen Erkrankungen im mittleren und höheren Lebensalter. Insbesondere Patienten mit länger bestehendem Bluthochdruck, mit koronaren Herzerkrankungen oder mit Diabetes mellitus sind gefährdet.

Die Einschränkung der Nierenfunktion beginnt meist schleichend und verläuft schmerzfrei. Daher fällt sie selten auf und häufig fehlt in der Bevölkerung auch das Bewusstsein für die Folgen chronischer Nierenerkrankungen.

Aus diesem Grund werden vom Patienten klinische Symptome und damit verbundene Beschwerden oft erst im fortgeschrittenen oder späten Stadium der Nierenschädigung bemerkt.

Die Prognose der fortgeschrittenen chronischen Niereninsuffizienz ist ungünstig, da gleichzeitig das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt. Ist die Erkrankung zu weit fortgeschritten, kommt es im Endstadium häufig zu einem Nierenversagen. Dann bleibt oft nur noch die Dialyse bzw. eine Nierentransplantation als letzter Ausweg übrig.

Umso wichtiger ist die Vorbeugung, denn es stehen verschiedene Therapien zur Verfügung, mit denen die Grunderkrankungen, die zu einem Funktionsverlust der Niere führen, behandelt werde können.

Wenn also bei Ihnen einer der Risikofaktoren für die Niereninsuffizienz wie

  • länger bestehender Bluthochdruck
  • Koronare Herzerkrankungen bzw. Arteriosklerose
  • Diabetes mellitus

vorliegt, sollten Sie Ihre Nierenfunktion überprüfen lassen.

Mit einer einfachen Blutuntersuchung auf Cystatin C erhalten Sie Informationen, ob Ihre Nieren ausreichend arbeiten.

Informieren Sie sich bei uns über die Möglichkeit einer Cystatin-C-Bestimmung!